Strauchs Wanderlust

Bliesgau Blicke

Start- und auch Endpunkt des 6,7km langen, charmanten Weges ist der Busbahnhof in Gersheim. Optimal ist daher die Anreise per ÖPNV: So kann man ihn vom Hauptbahnhof Homburg, dem Blieskastler Busbahnhof oder von der Haupthaltestelle am Rendezvous-Platz in St. Ingbert von mehreren Seiten mit dem Bus erreichen.

Ihr solltet Euch 2-3 Stunden Zeit lassen und das Ganze gegen den Uhrzeigersinn erkunden.

Was erwartet Euch?

Der Name des Weges ist definitiv Programm!

Zahlreiche Bänke, insbesondere in den ersten 3 Kilometern, laden zum Genießen der Fernblicke auf die typische Landschaftsform des Biosphärenreservats Bliesgau ein.

Am Anfang und am Ende sollte man seine Aufmerksamkeit den bäuerlichen Bauten in Gersheim selbst schenken. Viele Einwohner haben ihre Häuser liebevoll saniert.

Im Mai und Juni könnt Ihr auf dem Orchideenpfad die seltenen Blüten bestaunen und an den Infotafeln über diese und auch über die Kulturlandschaft rundherum informieren.

Zwar habt Ihr auf den letzten 1,5 Kilometern Asphalt unter den Füßen, doch die bemerkt man durch das stetige Umschauen fast gar nicht.

Während der Tour stießen wir auch auf andere Wanderwege: Die Fernwanderwege Bliessteig und Saarland-Rundwanderweg sowie die örtlichen Rundwanderwege Orchideenpfad Gersheim und Hannock. Ausführliche Infos findet ihr auf www.saarpfalz-touristik.de und www.saarwald-verein.de!

Fazit: Knapp 200 Höhenmeter, die aber angenehm zu beschreiten sind, ermöglichen Euch die Aussichten zu genießen. Ein großartiger Weg sogar für Anfänger, aber auch zum Entschleunigen nach einem stressigen Arbeitstag!

Zeitraum: Oktober 2023

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WEitere Beiträge

Nahesteig, Etappe 02/02

Der zweite Teil unserer Mehrtageswanderung führte uns von Nohen bis nach Idar-Oberstein zum Kammerhof. Am Ende des Tages sollten es…