Strauchs Wanderlust

Premiumwanderweg Kirkeler Tafeltour

Startpunkt dieser 8,5 Kilometer langen Rundtour ist der Parkplatz des Naturfreundehaus Kirkel. Unserer Erfahrung nach ist das gegen den Uhrzeigersinn laufen auf diesem Weg deutlich angenehmer und reizvoller.

Spontan beschlossen wir uns heute diesen kleinen „Spaziergang“ nach Kirkel in Angriff zu nehmen. Zwei Tage zuvor bollerten wir fast 45 Kilometer auf dem Nahesteig, sodass uns dieser als Entspannung diente.

Vom Naturfreundehaus passierten nach 500 Metern das Eingangsportal.

Der Wasserfelsen nach weiteren 300 Metern Gehstrecke fungierte hier als Beginn der noch zahlreichen Gesteinsgebilden, welche noch auf uns zu kommen sollten. Hier tropfen selbst in Trockenperioden stetig kleine Minitröpfchen über das Moos und die herunterhängenden Wurzeln zu Boden.

Von der bequemen Waldautobahn bogen wir nach rechts auf einen Singletrail, der uns bis zum Rehbrünnchen führen sollte. Die frühe Morgensonne strahle schon mit aller Kraft durch das Blätterdach der Buchen und Kiefern, während unserer Schritte über den weichen Untergrund federten.

Wurzelwerk gepaart mit kleinen Felsen unterbrachen stets den sanften Schwung des Bodens.

Am Rehbrünnchen hielten wir uns an der Kreuzung geradeaus und marschierten erneut auf weichen Trampelpfad in Richtung Frauenbrunnen.

Über 2,6 Kilometer hinweg am Hang des Hutschucker Kupp (351 Hm) flanierten wir vorbei an kleinen Felsformationen aus Buntsandstein, die aber noch nicht den Höhepunkt der Tour darstellten.

Bitte denkt daran, dass ihr hier auf den Wegen bleibt, denn ihr befindet Euch im Naturschutzgebiet Taubental. Das grüne Moos in dem kleinen Tannenwäldchen ist übrigens unser liebster Teilabschnitt.

Die Quelle des Frauenbrunnens galt im Volksmund als ein Ort besonderer Fruchtbarkeit. So seien Frauen hingepilgert, um rituelle Waschungen durchzuführen. Ihr könnte auch rechts neben dem Brunnen einen Durchgang entdecken. Dieser soll der Sage nach am Kloster Wörschweiler herausgekommen sein, um als Fluchttunnel genutzt zu werden.

Wir waren da einfallsloser und haben auf dem Rastplatz Pause gemacht.

Für diejenigen unter Euch, die an dieser Stelle abbrechen möchten: in 700 Metern erreicht ihr über die breite Waldautobahn das Naturfreundehaus Kirkel.

Nach dem herzhaften Mahl 😉aus Ingwerstückchen, Bananenchips und Linsenpuffreis nahmen wir den Schlenker zum Geologischen Lehrpfad. Riesengroße „Wacken“ (saarl. Steine) mit kleinen Infotafeln säumen beider Hand des Weges die Landschaft.

Im Anschluss kamen wir nach einem kurzen Gang über einen breiten Forstweg zum Highlight dieser Runde: Den Felsenpfad.

Über 2,6 Kilometer hinweg erlebt man imposante Sandsteine, die zum Teil auch zum Bouldern frei gegeben sind.

Hier lassen wir die nachfolgenden Bilder für sich sprechen.

Ganz am Ende genossen wir am Hollerfelsen eine bescheidene Fernsicht mit Sinnesbank, welche uns zum kurzen Verweilen einlud.

Unterirdische Überreste der Hollerburg wurden hier in den 50ern Jahren von einem Heimatforscher entdeckt. Ruinen sind keine mehr zu finden.

Immer bergab bis zur Wegegabelung könnt ihr noch den idyllischen Buchenwald und einige steilaufragende Felswände bestaunen.

Zurück über die Zuwegung erreichten wir das Naturfreudehaus Kirkel. Es hat regelmäßig geöffnet und eine Übernachtung ist vor Ort auch möglich. Nähere Info unter https://www.naturfreunde.de/

Fazit: Großartige, auch anfängertaugliche Tour! Im Sommer sogar durch den durchgängigen Schatten begehbar, aber auf keinen Fall für Kinderwägen geeignet!  Bitte vergisst aber nicht, dass eine gewisse Trittsicherheit und gutes Schuhwerk bei Wanderungen mit Singletrails auf unebenen Untergrund erforderlich sind.

Zeitraum: Juli 2022

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEitere Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen