Strauchs Wanderlust

Wiener Wallfahrerweg, Etappe 03/07

Wow, die dritte Etappe von Kaumberg hinauf aufs Kieneck (1106m) zur Enzianhütte brachte uns ins Schwitzen. Gerade mal 11km lang, aber 790 Meter hoch und bescheidene 220 Meter runter, ließ uns diese Strecke im Bundesland Niederösterreich am Abend unsere Beine spüren.

Marcos riesiger Weißbrothut, den er am Tag zuvor gewonnen hatte, wurde an diesem Morgen bereits an die Hühner unserer Wirtsleute aus der Pension Kahrer verfüttert. Wir hingegen hatten Sonnenschein pur, welcher uns am heutigen Tag begleitete.

Erst einmal umrundeten wir die Pfarrkirche St. Michael, natürlich über Treppen hinauf. Sarah und Peter erkundeten gemeinsam das Innere, während Marco im warmen Sonnenlicht sein Frühstück verdaute. Sie ist übrigens keine Wallfahrtskirche.

Wir trotteten ganz gemächlich von 540 Höhenmeter bis an die Steilhänge des Araberges bis wir bei 680 Höhenmeter nach 2,6 Kilometern ankamen. Auf dem Weg dahin genossen wir die Aussicht auf den nahen Wienerwald.

An einem alten Bauernhof trafen wir einen sehr alten, urigen Bauer, der mit Sense sein Gras mähte und uns etwas in seinem Dialekt erzählte. Wir Saarländer verstanden kein Wort, der Wiener Peter Bruchstücke. 😅

Katzenmensch Peter fand direkt Zugang zu der trächtigen Katze, die auf dem Gehöft zuhause war.

Dann ging es rund! Der erste heftige Anstieg von 680 bis 805 Hm innerhalb von 800 Metern auf schmalen Singeltrails belastete unsere gesamten Lungenbläschen. Wohlbemerkt reden wir an dieser Stelle von Marco und Sarah… Das Peterchen fluppte locker flockig voran!

Belohnt wurden wir mit der Araburg:

Die Araburg steht auf dem Araberg im südlichen Niederösterreich. Die Ruine einer Höhenburg steht auf einer Höhe von 800 Meter im Triestingtal. Sie ist nur zu Fuß erreichbar, aber wegen des 1901 zur Aussichtswarte umgebauten 27 Meter hohen Bergfrieds trotzdem ein beliebtes Ausflugsgebiet im Wienerwald mit Rundblick zum Schneeberg.

Das Araburgstüberl hat in der Zeit von 1. April bis 31. Oktober geöffnet. Das Freiluftmuseum Szenarium Araburg und die Araburg selbst können aber das ganze Jahr über besucht werden.

Leider waren wir an einem Ruhetag da, was bedeutet wir frönten uns der kalten Getränke am gut bestückten Automaten mit großartigen Sitzgelegenheiten. Während Sarah die „Atempause“ in Ruhe zelebrierte, hatten die Jungs jede Menge Spaß im Burgmuseum. Mehr darüber sehen könnt ihr in unserem Video, dessen Link ihr am Ende des Berichtes findet! (ab 11.03.2023)

Es folgte die Ruhe vor dem Sturm: Relativ ruhige vier Kilometer mit wellenartigen An- und Abstiegen, wobei wir den Kölchberg 819m und den Veiglkogel 808m passierten.

Es boten sich zahlreiche Weitblicke in das Umland und auf die malerische Fauna und Flora.

Jetzt kam der Oberhammer! Der zweite Aufstieg von 790 bis 1065 Hm auf den Gipfel des Reingupf innerhalb von 1,3 Kilometern sprengte unsere körperlichen Reserven.

Keuchend und sehr langsam eroberten sich Sarah und Marco – 4 Wochen zuvor wurden die beiden durch Corona arg gebeutelt – Schritt für Schritt die Anhöhe.

Das Peterli sprang fluffig wie eine 🐐 von Stein zu Wurzel!

Der Reingupf ist ein 1065 Meter hoher Berg, der zu der Gebirgsgruppe Gutensteiner Alpen gezählt wird. Geprägt ist er vom typischen Föhrenbestand des westlichen Wienerwaldes.

Die letzten 1,7km zogen sich wie Gummi, offenbarten aber landschaftlich nie vergessene Eindrücke. Marco zählte alle überwundene 100 Meter an, bis wir auf dem 1106 Meter hohen Kieneck die Enzianhütte erblickten.

Jene Hütte ist absolut einzigartig, denn sie hat einige Besonderheiten:

Erreichbar über 11 Wege aus 3 Bezirken heraus, bewirtschaftet von einem dynamischen jungen Paar (Steffi und Simon), vorwiegend regionale Produkte und Selbstangebautes (Schnäpse, Marmelade, Gemüse etc.) und ein Eldorado für alle mit Nahrungsunverträglichkeiten!

Öffnungszeiten von MÄRZ bis Mitte NOVEMBER:

Montag: 10:00 bis 15:00 Uhr
Dienstag bis Samstag & Feiertage: 08:00 Uhr bis mindestens 17:00 Uhr. Bei Übernächtigungen Küche bis 22:00 Uhr.
Sonntag: 08:00 bis 17:00 Uhr (Küche bis 16:00 Uhr)
Auch solltet ihr beachten, dass sie nur Barzahlung annehmen!

Aber das Beste zum Schluss: Die spektakulären Ausblicke bis zum Schneeberg mit Sonnenuntergang!

Geschafft, aber satt und glücklich zockte Peter Marco im Uno ab, während Sarah im Land der Träume vom Frühstück schwärmte!

Fazit: Araburg und Kieneck bedeuten körperliche Anstrengung ohne den Lärm der Zivilisation.

Zeitraum: September 2022

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WEitere Beiträge

Wolfsweg

Der Herbst ist da! Und damit schwindet uns das Tageslicht… So wählten wir bewusst diesen ca. 7,5km langen Rundweg mit seinen…

Saar-Glan-Weg, Etappe 02/05

Vom Neunkircher Zoo nach Dörrenbach führte uns die zweite Etappe über 20 Kilometer hinweg durch das Oster- und Bliestal. Wir eroberten uns auf diesen „Vergessenen Weg“…

Themenweg Elwetritscheweg

Unsere dritte Osterwanderung in der Pfalz begann im Kurpark Dahn. Hier startet die 10,2 Kilometer lange Rundtour. Parken könnt ihr in der Nähe…