Strauchs Wanderlust

Traumpfad Booser Doppelmaar

Gute 2,5 Stunden läuft ihr auf dem kleinen Rundweg, der mit seinen 10,1 Kilometern und circa 160 Höhenmetern gut begehbar ist. Startpunkt ist der Wanderparkplatz der Vulkanparkstation “Booser Doppelmaar“.

Für alle die mit Bus und Bahn fahren: In der Zeit vom 1. April bis zum 1. November fährt die Linie 377 bis an den Doppelmaar-Parkplatz. Eine andere Option ist die Linie 382 von Mayen aus. Nähere Informationen erhält ihr unter www.vrminfo.de!

An diesem Tag war leider der letzte gemeinsame Wandertag der Saarvengers. Peter, Sascha und wir beide genossen diesen idyllischen Rundweg im Sonnenschein. Ein bisschen Schadenfreude konnten wir uns nicht verkneifen, da der arme Topper arbeiten musste.

Gegen den Uhrzeigersinn starteten wir unseren Rundlauf.

Ganz in der Nähe liegt der kleine Ort Boos. Er liegt in der Vulkanischen Osteifel zwischen dem Nürburgring und dem Laacher See. Es ist von jeher ein besiedeltes Land, so dass auch schon die Römer hier hausten. Römische Münzen aus der Zeit von 37 n. Chr. bis 337 n. Chr. kamen bei Bauarbeiten ans Tageslicht.

Auf dem Schneeberg steht auch der 25 Meter hohe Booser Eifelturm, der 2013 erbaut wurde. Auf dem Aussichtsturm kann man in die Vulkaneifel blicken.

Wie der Schneeberg in der Eifel? Der ist doch in Österreich! Ja, wir konnten es auch kaum glauben…

Denn im September 2022 wird Marco zusammen mit Peter den Schneeberg besteigen und somit seinen ersten Zweitausender bezwingen. Was Topper kann, muss Marco auch hinkriegen! Das ist so ein freundschaftliches Männerding zwischen den beiden. Wir werden Euch das Video verlinken.

Im Gesamten lassen wir die Bilder für uns sprechen:

Ihr seht – neben zahlreichen offenen Landschaften – könnt ihr in die beiden Doppelmaare hineinblicken. Mittendrin stehen ist leider nicht möglich, denn es ist ein Naturschutzgebiet.

Gut platzierte Infotafeln verraten euch vieles über Fauna und Flora, die Entstehungsgeschichte der Maare und die Historie der Umgebung.

Wir freuten uns am meisten darüber mit unserer Clique unterwegs zu sein, denn neben dem Erleben der Natur sowie dem Vorankommen ist das gemeinsame Wandern für uns das Wunderbarste.

Fazit: Kleine sehr gemütliche Rundtour, die auch für Anfänger geeignet ist. Uns hat am besten die Aussicht vom Booser Eifelturm gefallen. Für Motorsportfans: der Nürburgring ist ganz in der Nähe!

Zeitraum: Juni 2022

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WEitere Beiträge

Neckarsteig, Etappe 07/09

Sonnenschein pur weckte uns, um die ca. 15 Kilometer von Neckargerach nach Mosbach in Angriff zu nehmen. Nach…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen