Strauchs Wanderlust

Premiumwanderweg Warndt-Wald-Weg

Stolze 18 Kilometer lassen diesen Rundwanderweg am Wanderparkplatz in der Ortsmitte von Karlsbrunn gegenüber dem Jagdschloss starten.

Ihr wundert euch, warum wir am letzten Tag unserer Osterreise plötzlich im Warndt sind? Die Antwort ist recht einfach: es war bitterkalt im Pfälzer Wald und wir hatten die Kälte unterschätzt, somit auch die falsche Kleidung eingepackt. Seltsamerweise wurde es immer wärmer als wir in Richtung Saarland fuhren… So beschlossen wir spontan einen Abstecher!

Dominiert wird der ganze Wanderweg vom Wald des Warndtes.

Es ist ein ausgedehntes, rund 5000 Hektar großes Waldgebiet beiderseits der saarländisch- lothringischen Grenze und heute ein beliebtes Naherholungsgebiet. Die Bedeutung des Namens kommt aus dem Mittelalter und galt als „verwarnter“, also ein verbotener Wald für die Untertanen, um das herrschaftliche Jagdrevier für die Adligen freizuhalten. In den Jahren 1769 und 1786 wurde in Karlsbrunn ein Jagdschloss errichtet. Hier im Warndt war im 17. Jahrhundert ein Zufluchtsort der frankophonen Hugenotten. Sie prägten diese Region, indem Sie das Glasbläserhandwerk mitbrachten und so die Glasindustrie an der Saar einführten.

Wir genossen das ruhige Schreiten durch den Forst, stets im Wechsel zwischen breiten Waldwegen und schmalen Pfaden. So empfanden wir nach der landschaftlichen positiven „Reizüberflutung“ des Dahner Felsenlandes diese Atmosphäre als wohltuend. Trotzdem entdeckten wir in diesem Gebiet zwei Höhepunkte im Verlauf des Weges.

Das erste Highlight ist das „Carrière Barrois“.

Die Aussichtsplattform bietet einen magischen Ausblick auf die ockerfarbenen Felsen. Wir haben uns sagen lassen, dass sie je nach Sonnenlicht auch mal rosa und gelb leuchten und an eine amerikanische Canyon-Landschaft erinnern. Faszinierend spiegelte sich auch der Himmel in dem riesigen See, der sich am Grund gebildet hat. Die ehemalige Sandgrube kann man auch mit einem Führer besichtigen.

Der weitere Weg führte uns an der Grenze entlang, immer im Halbschatten auf sandigem Untergrund. So erreichten wir schließlich das zweite Highlight.

Im Wildfreigehege finden Familien neben allerlei Getier auch einen Spielplatz und ein Kiosk vor. Besonders Spaß würde es den Kindern bestimmt machen, mit dem bereitgestellten Futter die Tiere zu füttern. Ihr könnt euch vorstellen, dass hier am Ostermontag jede Menge los war!

Wenige hundert Meter später kam schwupps unser roter Flitzer in Sicht.

Fazit: Einige rutschige Passagen erfordern Trittsicherheit, aber im Gesamten ein ruhiger Rundwanderweg. Alternativ könnt ihr auch das Wildgehege besuchen und zur Aussichtsplattform des „Carrière Barrois“ hinaufwandern!

Zeitraum: April 2022

4 Kommentare zu „Premiumwanderweg Warndt-Wald-Weg“

  1. Schön wie Marco so relaxed liegend einen da begrüsst 🙂
    Die Wanderung von Komoot wird aber nichts angezeigt, vielleicht habb die aach grad Hueddel – wer wäs

    1. Sarah und Marco

      Hallo Dirk,
      danke für deinen Kommentar. Ja was will man machen wenn die Bank einen einlädt dafür? Natürlich hinlegen. 😉 Liebe Grüße Sarah und Marco

  2. Ein toller Wanderweg und wunderbare Bilder! Ich würde sofort losgehen, wenn das von Bremen aus nicht so weit entfernt wäre. Den Artikel empfehle ich auf jeden Fall gern weiter.

    Beste Grüße,
    Eddy

    1. Sarah und Marco

      Hallo Eddy,
      danke das du reingeschaut hast und es freut uns natürlich das es dir gefallen hat. Bremen ist leider für diesen Weg zu weit entfernt. Aber vielleicht machst du ja mal im Saarland Urlaub und hast somit nun einen Ansprechpartner wenn es ums Wandern geht. 😉 Liebe Grüße Sarah und Marco

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WEitere Beiträge

LahnWeinStieg

Ganze 463 Höhenmeter geballt auf 10,7 Kilometern haben es in sich! Man sollte mindestens 6 Stunden Gehzeit einplanen, da viele…

Saar-Mosel-Weg, Etappe 12/14

Insgesamt gute 13 Kilometer legten wir an diesem Tag zwischen Saarhölzbach (Eisenbahnstraße, Bahnhof) und dem Campingplatz Rübezahl bei…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen