Strauchs Wanderlust

Grenzsteinweg Oberthal

Diese circa 8,5 Kilometer lange Rundtour war der Ausgangspunkt unserer ersten Wanderung im Jahr 2022. Wir warteten am Wanderparkplatz Kapellenwiese auf unserer Verstärkung… Dirk vom YouTube-Kanal „Stoppschild-TV“.

Pünktlich wie die Maurer starteten wir unsere Nebelwanderung.

Leicht bergan stapften Dirk, Marco und Sarah gemächlich im „Gleichschritt“. Wir erreichten eine Wegekreuzung, wo wir uns entscheiden mussten, rechts gegen oder links im Uhrzeigersinn. Schön immer brav dem Originaltrack und der empfohlenen Laufrichtung nach bogen wir linker Hand auf einen breiten Waldweg ein.

Kurz davor probierte Sarah das Wasser eines klaren Brunnens, der etwas empfindliche Dirk verzichtete.

Dichte Nebelschwaden flankierten unseren Aufmarsch auf den Losenberg, der mit seinen 512 Höhenmetern den höchsten Punkt markiert. Das steilste Stück dieser Tour ergab sich durch das Hinabschreiten seines nordöstlichen Hanges.

Rechts und links waren bereits die Ausläufer des Naturschutzgebietes Oberthaler Bruch zu erkennen. Am Ende des Abstieges gelangten wir so in das Nahetal.

Wir kreuzten den Rötelsteinpfad, den Saarland-Rundwanderweg und den Skulpturenweg. Endlich verließen wir nach 150 Metern den breiten Schotterweg.

Fast 40 Höhenmeter auf 600 Metern bewältigten wir voller Elan. Gott sei Dank, hatten die Jungs ein stetiges Verlangen ihre Kameras zu platzieren😉.

Und schwups kaum oben, latschten wir auf einem Waldweg hinab. Wir erblickten an der nächsten Wegegabelung ein verschlossenes Tor.

Durch die Gitter hindurch erspähten wir einen Steinbruch. Dirk erzählte uns, dass der Betreiber vor wenigen Wochen Insolvenz angemeldet hatte und das Gelände nun verweist sei. Marcos Lieblingsspielzeug (Drohne) wurde voller Begeisterung von Dirk bestaunt und der Flug über das Gelände ausgiebig diskutiert.

Weit sind wir danach nicht mehr gekommen… Sarahs allzeit bereiter Hunger machte sich bemerkbar und so wurde eine Tee-/Essenspause eingelegt. Währenddessen kam es zu jener Situation: Vor 2 Wochen beklagte sich Marco „bitterbös“ bei Dirk, dass er keine Weihnachtskarte erhalten hatte. So überraschte der gute Mann den Herrn Strauch mit einer Postkarte, nur für ihn ganz allein.

Das Beste an den nächsten 2,5 Kilometern waren Dirks gute Laune und unser gemeinsames Lachen. Breite Forstwege, unterbrochen von einigen steinernen Skulpturen, gepaart mit Dunst, bestimmten den unaufgeregten Wegeabschnitt.

Am Parkplatz angekommen, erfreute sich ein kleiner junger Mann an Marcos Kamera-Equipment und „quetschte“ Marco darüber aus. Positiv überrascht zeigte sich die junge Mutter über die Möglichkeit auf unserem YouTube-Kanal und auf unserer Homepage neue Wanderrouten entdecken zu können.

Nach einer – wie im Saarland üblich – langen Verabschiedung von Dirk machten wir uns frohgemut auf den Heimweg.

Fazit: Einen einzigen Grenzstein präsentierte uns dieser Weg, vielleicht hat auch der Nebel einige verschluckt. Letzten Endes ist es eine leichte Wanderung ohne größere Highlights für Wanderanfänger und ausdauernde Spaziergänger.

Zeitraum: Januar 2022

1 Kommentar zu „Grenzsteinweg Oberthal“

  1. Hallo Marco und Sarah,
    die Strecke erkenne ich anhand der Fotos, also ob ich selbst dort gewesen wäre.
    Nur diese Planken mit dem Naturschutzgebiet Schild sagt mir ehrlicherweise nichts, das sind an mir vorbeigegangen oder ich an ihnen.
    Ansonsten findet sich die Wanderung bzw. meine Erlebnisse in dem Text wieder, besonders bei der Stelle
    “der gute Mann” :))

    Gruß Dirk

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEitere Beiträge

Saar-Mosel-Weg, Etappe 09/14

So bestritten wir heute die 9. Etappe von Püttlingen nach Nalbach. Gute 21 Kilometer brachten wir auf unserer Wandertachometer. Startpunkt dieser Wanderung…

Saar-Mosel-Weg, Etappe 08/14

Ganze 20 Kilometer hat diese Etappe von Saarbrücken-Rodenhof bis nach Püttlingen. Ihr findet den Startpunkt am Ende der Grühlingsstraße in…

Saar-Mosel-Weg, Etappe 07/14

Von Scheidt bis nach Saarbrücken-Rodenhof schickte uns diese Etappe für etwa 11 Kilometer durch das Saarbrücker Stadtgebiet. Marcos roter Flitzer stand…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen