Redener Panorama Pfad

Ich verspürte bereits in den frühen Morgenstunden den Wunsch trotz des Regenwetters zu wandern, Sarah hingegen wünschte sich einen Couchpotatotag.  Also den guten Toppers vom Youtube-Kanal „Toppers Adventures“ kontaktiert, noch schnell die Premiere vom Youtube-Kanal „Soultrails“ über seine Wanderung auf dem NST (Nord-Süd-Trail) geschaut und schwups schon mit Topper zum Wandern auf dem 6 km langen Rundweg in Landweiler-Reden verabredet!

Wir trafen uns kurze Zeit später am Startpunkt (Am Bergweg 10, Landsweiler-Reden).

Über die Stahltreppe hinunter zur Gruppenwasserpumpanlage hörten wir bereits ein ausgiebiges Froschkonzert. Wir bestaunen die fantastische historische Stahlkonstruktion, welche neben den zahlreichen Backsteinbauten zu besichtigen sind. Zahlreiche Biotope wurden geschaffen, bewässert und erwärmt vom hochgepumpten Grubenwasser. Wir wandelten voller Staunen durch diese Wassergärten.

Die gute Beschilderung lockte uns zur nächsten Attraktion: Das Prähistorium Gondwana. Hier wurde aufwendig das Zeitalter der Dinosaurier für Alt und Jung in Szene gesetzt.

Über die begrünte Berghalde schlängelte sich bergan der Weg hinauf zur „Alm“. Dies ist eine Gastronomie, die von ihrem Design an den Alpen erinnert. Dies Aussicht von dort oben ist einfach grandios!

Wir genossen bei einem kühlen Weizenbier die Fernsicht und läuteten so mit einer lustigen Unterhaltung unsere Pause ein.

Bisher hatten wir beide echt Glück mit dem Regen… kaum ausgesprochen… schon schüttete es aus allen Eimern! Waren wir froh, dass es nur ein kurzer Schauer war.

Wir trotteten auf Asphalt über das Berghaldengelände, u.a. auch an einem kleinen angelegten Weinberg entlang. Bergab führte uns die Markierung. Hier nutzten wir beide unsere Drohnen mit einem Partnerflug.

Kurz danach erreichten wir einen flachen Teilabschnitt, welcher rechter Hand von einer Solaranlage gesäumt wird.

Man sieht also das die Verantwortlichen das Gelände optimal verändert haben, so dass es neben der Naherholung auch einen wirtschaftlichen Nutzen hat. Wenige hundert Meter kamen wir vorbei an der Beamtensiedlung. Dieses Denkmal geschützten Gebäude sind in privater Hand und werden ihrem Zweck als Wohngebäude gerecht. Wenig später kam auch wieder unser Auto in Sicht.

Fazit: Der Weg ist absolut für Anfänger geeignet. Die Wege können auch verkürzt werden. Ebenfalls für Kinder wird neben dem Spielplatz auf der Halde auch jede Menge zu entdecken geboten.


Zeitraum: Mai 2021



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen