Oberwürzbacher Hasenweg

Wir läuteten heute den dritten Advent mit diesem 9 Kilometer langen Rundweg ein. Etwas, was uns sehr am Herzen liegt, ist es sogenannte “Vergessene Wege” wieder zu entdecken.

Solche Touren werden von den verantwortlichen Kommunen und Vereinen mangels Menschen, Zeit und auch Geldmitteln nicht mehr betreut. Startpunkt dieser kleinen Runde ist in der Reichenbrunner Straße, kurz vor dem Eingang zur Lourdesgrotte zu finden.

Bergan über einen breiten Forstweg führte unser Weg vorbei am Aufstieg zur Weidenberg-Hütte. Nach circa 2,5 km erreichten wir einen verlassenen Trampelpfad, der uns unterhalb des Hügels “Mittlerer Kopf” entlang führte. So etwa 3,5 Kilometer später passierten wir die Kreuzung, wo es linker Hand zum Christkönig-Brunnen hinunter geht.

Vor einigen Wochen erreichten wir im Rahmen der Wanderung des Hüttenwanderweges diese historische Stelle. Mit minimalem Gefälle trabten wir gemütlich bis zur Überquerung einer Landstraße. Gott sei Dank waren Sarahs Karotten schon fertig geknabbert! Ab hier wurde es leider unspektakulär! Mit leichtem Drall nach oben latschten wir fast 3 Kilometer lang über einen breiten, ziemlich vermatschten Forstweg zurück nach Oberwürzbach.

Selbst bei schlechtem Wetter, geringer Kondition oder wenig Zeit vermag dies eine schöne herbstliche/winterliche Spazierrunde zu sein.


Zeitraum: Dezember 2020



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen