Strauch's Wanderlust

Saarland-Rundweg Etappe 01/20

Nun ist es soweit, die erste Etappe des Saarlandrundwanderweges steht an. Tage zuvor hatte ich mir schon einige Gedanken gemacht, denn der Plan sah so aus, dass ich die weiteren Etappen nicht alleine gehen will, sondern mit anderen YouTubern bzw. anderen Wanderern und Freunden die sich evt. mir anschließen werden. Eines sei gesagt, die Etappen werden nicht nacheinander folgen, es sind evt. Wochen oder mal Monaten dazwischen, so wie ich die Zeit finde zum Wandern. Ob sich welche gefunden haben, die mitwandern, das erfährt ihr in den nächsten Blogs. Und wenn ihr Leser Lust habt mit zu wandern, dann schreibt mir eine E-Mail, es werden wohl noch einige Etappen zu laufen sein, wenn ihr das hier liest. Nun zu meinem Wandertag wie alles begann:

Es war ein schöner trockener Freitagmorgen. Um 05:00 Uhr ging mein Wecker, dann folgte mein tägliches äußerst gemütliches Frühstück mit Sarah und… es ging ab zur Arbeit! Auf die Arbeit?? Ja, genau! Ich armer Mensch musste noch einen halben Tag arbeiten, bevor es dann um 12:00 Uhr losging.

Fix in meine Wanderklamotten reingehüpft, und dann etwa einen Kilometer zum Saarbrücker Hauptbahnhof zurückgelegt. Denn dort war der Startpunkt laut GPX-Datei. Dort schaute ich in die Röhre… denn nirgends konnte ich eine Beschilderung für den Saarland-Rundweg entdecken. Okay… Dann doch meine App an, die mir meine Wegführung in Navi-Manier vorsprach. Diese führte mich dann vom Hauptbahnhof durch die Fußgängerzone zur Berliner Promenade bis direkt an die Saar… und immer noch keine Beschilderung gefunden. Nun ging es flussaufwärts zur Ostspange über den Staden. Auch auf der Ostspange weit und breit kein Schild…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun lenkte mich die die Wander-App zum Ostbahnhof über den Lyonerring, durch die Straße “Straße des 13. Januar” sowie durch die Straße “Am Kieselhumes”. Und dann endlich nach so langer Zeit: Das erste Schild!
Irrtümlich dachte ich, das der Startpunkt am Hauptbahnhof Ausgang Ost ist. Nein es ist der Ostbahnhof.

Nun da ich eine Beschilderung gefunden hatte, bin ich nun voller Freunde schräg gegenüber des Ostbahnhofs in die Straße “Am Kaninchenberg” gegangen. Von dort aus ging es nun ein wenig bergauf in den Wald hinein. Auf dem 228m hohen Kaninchenberg angekommen, wär mir eine schöne Aussicht gegönnt gewesen, wenn nicht alles zugewachsen wäre. Im Herbst zeigt sich bestimmt eine tolle Aussicht auf Saarbrücken. Eines muss ich euch echt noch sagen: Dort rennen einige große Hunde rum, die leider nicht angeleint sind… Davon abgesehen dass dies auch nicht erlaubt ist… gibt es einfach Menschen wie mich, die vor Hunden Angst haben… deshalb meine Bitte an Hundebesitzer: Leint sie bitte an,  damit alle auch die Natur genießen können. Nun stieg ich den Kaninchenberg wieder bergab. Und schon wieder raschelte es im Gebüsch und der nächste Hund stand breitbeinig, leider nicht schwanzwedelnd ohne Herrchen weit und breit vor mir. So langsam bekam ich richtig Wut in den Bauch, denn um den Vierbeiner auszuweichen musste ich einen großzügigen Umweg gehen. Meine Wander-App meckerte, aber das war mir Wurst!

Wieder auf dem richtigen Weg ging es nun Richtung Schwarzbergturm, in dem man durch ein Wohngebiet von Saarbrücken zur Straße “Am Kieselhumes” und dann schlussendlich auf der anderen Straßenseite in den Wald gehen konnte. Einige Meter weiter scheint sich wohl die Wegführung geändert zu haben, denn laut App ging es eine andere Richtung. Nun war ich doch mutig genug und bin der neuen Beschilderung nach und zur Belohnung bin ich dann nach einiger Zeit am Schwarzenbergturm angekommen und schon hab ich mich auf die Socken gemacht und bin dort die 241 Stufen hinauf geflitzt. Oben angekommen,hatte man eine fantastische Aussicht weit ins Land. Wieder unten, verputzte ich meine mitgebrachten Speisen. Das hat gut getan.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit vollem Bauch und guter Laune folgte ich den Weg Richtung Rentrich. Nach einem Kilometer machte mich meine Wander-App schon wieder darauf aufmerktsam, dass ich vom Weg abgekommen wäre. Ich hätte den Weg verlassen… Ich wunderte mich… Da ging doch kein Weg ab… Pustekuchen… Ein schmaler zugewachsener Pfad, den hatte ich übersehen… Ohne Zwischenfälle folgte ich nun dem schmalem Pfad und nach dem ich eine Straße überquerte sowie einige Waldautobahnen mitnahm, bekam ich einen riesen Schreck… alles war voll Brenneseln… ich hatte nur kurze Hosen an!

Endlich in Rentrisch angekommen, machte ich eine kleine Pause und sah auf einmal dicke Wolken… Die Trinkflasche schnell eingesteckt und nix wie weg. Gott sei Dank war die Beschilderung relativ gut und ich bin zugig wieder in das üppige Grün des Waldes eingetaucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Weg folgend, verlor ich die Beschilderung, zusätzlich strafte mich der Himmel mit strömenden Regenfall… Auch meine Wander-App konnte ich nicht mehr nutzen, denn durch den lauten prasselnden Regen, hörte ich sie nicht… und schwups, nach dem ein riesengroßer Baum den Weg versperrte sah ich mich gezwungen mein Handy zu riskieren um den Weg auf dem Handy wieder zu finden und siehe da, ich war falsch… Meine coole Wander-App, verhalf mir, mich neu zu orientieren und ich schaffte es den Weg zu finden. Pitschnass folgte ich dem Weg noch etwa einen Kilometer, dann sah ich die Rettung… Sarah auf dem Parkplatz mit einem schönen warmen und vor allem trockenen Auto…


Zeit in Bewegung: 04 Stunden 08 Minuten
Distanz: 16,9km;Geschwindigkeit: 4,1km/h
Bergauf: 430m; Bergab: 360m
Zeitraum: Juli 2018

Download

4 thoughts on “Saarland-Rundweg Etappe 01/20

  1. Hallo Sarah, Hallo Marco,

    euer Blog ist ja super toll geworden. Respekt! Da habt ihr euch viel Arbeit gemacht.
    Hab gesehen, es ist auch was neues dazu gekommen. Da muss ich gleich mal reinschauen / lesen. Jetzt müsst ihr auf den Wanderungen noch ein Notizblock mitnehmen um eure Eindrücke für den Blog gleich zu notieren 🙂
    Vielleicht ist mein gestriger Kommentar nicht angekommen, da ich den von meinem alten Tab geschrieben habe. Das olle Ding muckt ab und zu…

    Ja, die 7. Etappe steht bevor. Mal schauen wie wir da zusammen finden.

    Mit dem Komoot auf meinem Handy bin ich nicht so komplett glücklich. Route und Track funktionieren super, aber die Höhenermittlung will auf dem Handy nicht so recht. Ich vermute in den engen Tälern klappt am Handy der 3D-Fix nicht gut.
    So, ich lese mich mal durch eure neue Tour 😉

    Beste Grüße…
    Martin

    1. Hallo Martin,
      danke für das Lob… War bzw. ist viel Arbeit… Vor allem wenn nun noch die anderen Etappen kommen, da muss ich echt viel nachdenken. 😉 Aber es gibt ja die Videos… Der Weg nach Kirkel wird ja schnell geschrieben, hat ja nur geregnet. 😉 Auf die 7. Etappe freuen wir uns schon… Auf die Höhenermittlung schaue ich nicht… Bin immer froh wenn ich oben mit. 😉

      Liebe Grüße

      Sarah und Marco

  2. Hallo Marco,
    toll, dass Du den Saarland Rundweg wanderst und uns mitnimmst! Die Bilder sind schon vielversprechend und ich freue mich auf die nächsten Etappen 🙂 Wie ist denn die Stelle mit den Brenneseln ausgegangen? War es schlimm oder konntest Du einen Umweg gehen?
    Viele schöne Wanderungen noch und ein gutes neues Jahr! 🙂
    VG, Bianca

    1. Hallo Bianca,
      schön das du vorbei geschaut hast. Bin gerade am nächsten Beitrag dran, deswegen auch schon die schnelle Antwort. 😉 Leider gab es da kein Entkommen, da musste ich durch. War leider nur ein schmaler Pfad gewesen. Ich dachte das ich mit dem Saarland-Rundweg anfange, denn dieser ist ja bei mir noch sehr aktuell, 6 Etappen habe ich schon durch… Die 7. hoffe ich folgt demnächst. 😉 Auch wir wünschen dir ein frohes neues Jahr und auf schöne trockene Wanderungen.

      Viele Grüße

      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen